27. April 2014

Frau Ella

© Warner

Regie: Markus Goller
Land / Jahr: Deutschland 2013












Um Frau Ella (Ruth-Maria Kubitschek) vor dem möglichen Tod zu bewahren entführt Sascha (Matthias Schweighöfer) die alte Dame aus dem Krankenhaus. Als er und sein Mitbewohner Klaus (August Diehl) von Frau Ellas unglücklicher Liebe erfahren, nehmen die beiden Männer die Seniorin mit auf einen Trip.
Matthias Schweighöfer ist einfach ein Publikumsmagnet, egal ob vor der Kamera oder auch als Regisseur. Bedauerlicherweise geht das nicht einher mit der Qualität seiner Filme, die oftmals von einem sehr niedrigen Niveau und albernen Witzen geprägt sind. Bei "Frau Ella" hielt jedoch wieder Markus Goller das Zepter in der Hand, der schon "Friendship!" zu einem überdurchschnittlichen Schweighöfer-Film machen konnte.
Doch wer auch diesmal eine ausgeglichene Mischung von Drama und Komödie erwartet wird enttäuscht sein, denn mit Frau Ella an Bord gibt es einen sehr sentimentalen Road-Trip, der besonders in Punkto Gags dünn daherkommt - was Anzahl und Qualität angeht. Wenn die Lacher auch nicht so zahlreich und so laut sind, so kann Goller wenigstens ihr Niveau auf einem guten Level halten.
Auch inhaltlich beweist der Regisseur mit seiner Intention Stil, dass wir auch ältere Menschen an unseren Leben teilhaben lassen sollen. Frau Ella freut sich über die Hilfe ihrer beiden eigensinnigen Retter, im Gegenzug lernen diese was Liebe und Verantwortung bedeuten. Dass dabei hin und wieder zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt wird ist verkraftbar, etwas straffer hätte der Film aber doch sein können.
Deutsche Filme können nur in einem Genre erfolgreich sein: Komödien. Doch leider hat Markus Goller gerade bei den Witzen einen Gang zurückgeschaltet und so wirkt "Frau Ella" ein bisschen träge. Die absehbare Handlung hat mehrere Längen und ist zu sentimental, der respektvolle Umgang mit dem Thema Alter ist hingegen gelungen. Lediglich die Besetzung rechtfertigt, dass "Frau Ella" es überhaupt auf die Kinoleinwände geschafft hat.

Fazit: 45 %

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen