20. Mai 2014

Für immer Single?

© Square One

Regie: Tom Gormican
Land / Jahr: USA 2014












Jason (Zac Efron), Daniel (Miles Teller) und Mikey (Michael B. Jordan) sind die allerbesten Freunde. Als Mikey von seiner Frau verlassen wird und Jason von seiner Freundin, schließen die jungen Männer einen Pakt: Sie bleiben für immer Singles. Doch es kommt alles anders: Jason schließt seine hübsche Affäre Ellie (Imogen Poots) ins Herz, Daniel bändelt mit Kumpelin Chelsea (Mackenzie Davis) an und auch Mikey und seine Frau kommen sich wieder näher.
Obwohl das Strickmuster von "Für immer Single?" kaum inhaltliche Innovationen zulässt, so schwimmt die recht testosteronlastige Romantik-Komödie nicht in allen Belangen mit dem Strom. Während die Geschichte noch ziemlich stubenrein ist, so enthalten wenigstens die Dialoge eine gewisse Würze. Dabei sind es nicht nur die männlichen Figuren, die kaum ein Blatt vor den Mund nehmen, auch die Damenwelt scheut nicht vor so manchem frechen Spruch.
Sogar ein paar frivole Liebesszenen haben es in "Für immer Single?" geschafft, was anhand der sonstigen Prüderie in amerikanischen Produktionen leicht verwunderlich ist. Neben den lockeren Dialogen, die mitunter ganz witzig sind, gibt es ansonsten aber kaum lustige Szenen.
"Für immer Single?" ist eine locker-leichte Romantic-Comedy mit Sitcom-Charakter. Die kumpelhaften Figuren und spritzigen Dialoge können bei Laune halten. Da die Geschichte ansonsten aber kaum etwas Neues zu bieten hat und nie überraschen kann, bleibt nicht mehr über als ordentliche Unterhaltung.

Fazit: 55 %

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen