13. Juni 2015

Fist of Jesus

© Illusions Unltd.

Regie: Adrián Cardona, David Muñoz
Land / Jahr: Spanien 2012












Jesus (Marc Velasco) will mit seinen göttlichen Kräften Lazarus (Roger Sotera) wieder zum Leben erwecken. Das funktioniert nur mäßig, denn der Wiedergekehrte wird zum blutrünstigen Zombie. Bald muss sich Jesus einer Armee von Untoten Römern und Juden stellen.
Der letzte Kurzfilm, der Splatter und Komödie miteinander verband und damit großen Erfolg hatte war "Staplerfahrer Klaus", in dem eben jener Klaus beim ersten Arbeitstag mit seinem Arbeitsgerät die halbe Belegschaft zerlegte. Die beiden Spanier Adrián Cardona und David Muñoz gehen ähnliche Wege. Sie schicken einen ganz klassischen Buchhelden als Prügelknaben ins Rennen, der mit göttlicher Untersützung und bewaffnet mit Schwertfischen und Piranhas noch jeden Untoten in den Himmel schicken kann: Jesus.
Das Schön daran ist, dass es eine Fülle an Anspielungen auf die Bibelgeschichte gibt wie den Tod Lazarus' und die wunderbare Fischvermehrung - nur ein bisschen anders. Ist nach der Hälfte dieses Kurzfilms die Zombiearmee endlich zum Leben erweckt, legt Jesus, mit Hilfe von Judas (Noé Blancafort), los.
Und wenn der Erlöser seine Schwertfisch-Gräten kreisen lässt, dann kommt jedes Gebet zu spät: Das Blut spritzt in Litern, die Körperteile fliegen umher. "Fist of Jesus" erinnert ein wenig an den Anime-Klassiker "Fist of the North Star", bei dem auch mit ein paar gezielten Schlägen noch jeder Widersacher in seine Einzelteile zerlegt werden konnte. Um es kurz zu sagen: Der Splatter- und Gorefaktor ist hier richtig hoch. Während der Heiland sein Werk vollbringt, gibt es auch einiger Lacher. Jedenfalls genügend, um die 15 Minuten Laufzeit zu prächtig amüsanter Unterhaltung zu machen.
"Fist of Jesus" ist ein netter kleiner Lacher für Zwischendurch. Die Handlung ist extrem banal, aber das macht beste Unterhaltung wieder wett und die zahlreichen Bibelanspielungen sind sehr gelungen. Allerdings ist der Film nichts für empfindliche Zuschauer, denn Jesus kennt keine Gnade bei seiner Zombiejagd.

Fazit: 65 %

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen